Brancion



Die einfache kleine Kirche mit den klaren Formen bildet die perfekte Abrundung für das romantische Plateau, von dessen Rand man einen schönen Blick über die Wiesen und Äcker des nördlichen Mâconnais hat. Die Kirche ist in ihrer einfachen Struktur fast ein Prototyp burgundischer romanischer Kirchen, im Inneren gibt es einst bedeutende Wandmalereien, die heute allerdings weitgehend zerstört sind, außerdem das Grab einen Kreuszritters, Gisant de Josserand, letzter Seigneur von Brancion.